Persönliche Assistenz: Der Lohn wuchert nicht gerade

Eigentlich sollte die „persönliche Assistenz“, eine Errungenschaft der Behindertenbewegung, körperlich oder geistig beeinträchtigten Menschen ein möglichst selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Und eigentlich sollten die AssistentInnen, die sie dabei unterstützen, von ihrem Gehalt auch ein würdevolles Leben führen können. Soweit die Theorie. Ein undurchsichtiges Geflecht von Kostendrückern, bestehend aus Kranken- und Pflegekassen, Sozialämtern, Arbeitsämtern und Pflegediensten verhindert aber, dass diese Absicht Wirklichkeit wird.

Neubrandenburg: Aktionen zum Workers Memorial Day

Am 28.04.2010 wurde von der FAU, erstmalig in Deutschland, zum Workers Memorial Day aufgerufen. Dazu fanden in mehreren Städten Veranstaltungen und Aktionen statt. Auch die FAU Westmecklenburg beteiligte sich mit Aktionen am Workers Memorial Day in Neubrandenburg. Es wurden passend zum Thema mehrere Plakate in der Stadt verklebt und ca. 200 Flyer an die Frau bzw. den Mann gebracht.

Einladung zum offenen Treffen am 28. Februar in Güstrow

Was läuft gerade bei der FAU Westmecklenburg? Bei unserem offenen Treffen möchten wir Euch gerne die FAU und das allgemeine Syndikat Westmecklenburg vorstellen. Welche Art der Solidarität gibt es in der FAU und ihren internationalen Partnergewerkschaften? Auf diese und weitere Fragen werden wir in einem Redebeitrag eingehen. Diesmal sind wir in Güstrow bei der selbstverwalteten Jugendinitiative "Viva la Utopia" zu Gast: 28. Februar 2010 14.00 Uhr Viva la Utopia e.V. ehem. jüdisches Gemeindehaus Krönchenhagen 13 in Güstrow (Eingang vom Hof)