Heraus zum 1. Mai!

AUFRUF DER A.I.R Rostock
Heraus zum 1. Mai!
1. Mai Rostock nazifrei! Vielfalt statt Faschismus!

Der 1. Mai ist der Tag, an dem weltweit Menschen für gleiche Rechte,
eine gerechte Arbeitswelt und freies, selbstbestimmtes Leben auf die
Straße gehen. Der Tag, an dem weltweit für ein Leben ohne Krieg,
Ausbeutung, Sexismus, Rassismus, Antisemitismus und andere Formen von
Diskriminierung gekämpft wird. Der Tag für ein schöneres Leben – ganz
bestimmt ohne Nazis!

Ausgerechnet am 1. Mai will die NPD unter dem Motto „Arbeit – Heimat –

Gebt Eure Unterschrift für Asylsuchende in Rostock !

Die Antirassistische Initiative Rostock A.I.R ruft Unterstützer_innen dazu auf bis nächsten Dienstag entweder die Unterschriftenliste im Freigarten im PWH Rostock zu unterzeichnen oder aber selbst aktiv zu werden und Unterschriftenlisten auszudrucken und bis Dienstag, den 18.06, gesammelte Unterschriften im PWH abzugeben.

Aber worum geht es eigentlich?

Sehr geehrte Damen und Herren,

Anbei senden wir Ihnen im Namen der Flüchtlinge in Rostock einen offenen
Brief, der sich an die Stadt Rostock richtet. Sie fordern damit eine

Filmvorführung

"Strike Bike- Eine Belegschaft wird rebellisch"

am 12.3.2013 wird im Tiko, Wismar die Dokumentation um die Ereignisse des Arbeitskampfes 2007 der de- facto- besetzten Fahrradfabrik Nordhausen und der folgenden selbstverwalteten Produktion gezeigt.

verschiedene zeitgenössische Pressemeldungen

NPD blockieren ! - am 9. November in Wolgast

29.10.2012

Fackelmarsch in Wolgast verhindern!

Professor überwachte Studierende per Videokamera - Uni Rostock

aus der DA 212

Professor überwacht Studierende per Videokamera

Zu dritt über hundert Studierende im Audimax der Uni Rostock bei einer
Klausur überwachen, wie macht man das? „Per Videokamera“, befand ein
Mathematik-Professor und schaltete zwei der im Saal installierten Kameras
an. Insgesamt existieren acht Kameras in der Uni Rostock. Installiert zur
„Verbesserung der Lehre“, so Ulrich Vetter, Sprecher der Uni Rostock
gegenüber dem Spiegel.

Die Kamerabilder wurden dann direkt auf Leinwand vor die Studierenden

Nazidemo in Wismar verhindern!

[von greifswaldnazifrei]
Liebe Antifaschistinnen und Antifaschisten,

wie die meisten von euch hoffentlich schon erfahren haben, plant die
Jugendorganisation der NPD, die Jungen Nationaldemokraten (JN) am 20.
Oktober mit geplanten 300 Anhänger*innen durch die Hansestadt Wismar zu marschieren.

Dagegen formiert sich auch schon Widerstand, eine antifaschistische
Gegendemosntration wurde angemeldet und startet
am selben Tag um 10:00 vom Hauptbahnhof in Wismar.

Kommt zahlreich und streut die Nachricht.
Genauere Informationen zum geplanten Naziaufmarsch sowie einen

Plakatieraktion für Demo in Lichtenhagen

[Textauszug der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten] :

Bundesweite Demonstration in Lichtenhagen "Grenzenlose Solidarität!" [25.08.-14.00 Uhr @S-Bahn Lütten Klein Rostock]

Workshop auf dem Ajuca

Das Alternative Jugend Camp - kurz Ajuca, findet dieses Jahr vom 01.-04.08.2012 und damit zum achten Mal in Lärz (MV) statt und steht unter dem Motto: "Party, People, Politics".
Organisiert wird das Ganze unter anderem vom Alternativen Jugendzentrum Neubrandenburg, dem Rostocker (Bildungs-)Verein Sobie.V., dem AWIRO e.V., dem Kultur- und Wohnhaus Tikozigalpa in Wismar und vielen mehr.

Seiten

Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union Westmecklenburg RSS abonnieren