Persönliche Assistenz: Der Lohn wuchert nicht gerade

Eigentlich sollte die „persönliche Assistenz“, eine Errungenschaft der Behindertenbewegung, körperlich oder geistig beeinträchtigten Menschen ein möglichst selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Und eigentlich sollten die AssistentInnen, die sie dabei unterstützen, von ihrem Gehalt auch ein würdevolles Leben führen können. Soweit die Theorie.
Ein undurchsichtiges Geflecht von Kostendrückern, bestehend aus Kranken- und Pflegekassen, Sozialämtern, Arbeitsämtern und Pflegediensten verhindert aber, dass diese Absicht Wirklichkeit wird.

Rostock: Workers' Memorial Day 2011

Der internationale Kampf- und Gedenktag für alle durch Lohnarbeit Getöteten und Verstümmelten ist im deutschsprachigen Raum bisher noch relativ unbekannt. Letztes Jahr führte die FAU dazu erstmals Aktionen und Informationsveranstaltungen durch. Am 28.04.2011 um 19:30 Uhr lädt die FAU Westmecklenburg ins Peter-Weiss-Haus unter dem Motto:
LOHNARBEIT ABSCHAFFEN!

Neubrandenburg: Aktionen zum Workers Memorial Day

Am 28.04.2010 wurde von der FAU, erstmalig in Deutschland, zum Workers Memorial Day aufgerufen. Dazu fanden in mehreren Städten Veranstaltungen und Aktionen statt.
Auch die FAU Westmecklenburg beteiligte sich mit Aktionen am Workers Memorial Day in Neubrandenburg. Es wurden passend zum Thema mehrere Plakate in der Stadt verklebt und ca. 200 Flyer an die Frau bzw. den Mann gebracht.

25. April 2010: Offenes Treffen in Schwerin

"Was macht eine Basisgewerkschaft? Wie funktioniert das mit der
Selbstverwaltung?"
Wir wollen allen Interessierten die Möglichkeit geben, einen Einblick in
die Arbeit der FAU Westmecklenburg zu geben.

Sonntag, 25. April 2010 um 14 Uhr
Komplex, Pfaffenstraße 4, 19055 Schwerin

Einladung zum offenen Treffen am 28. Februar in Güstrow

Was läuft gerade bei der FAU Westmecklenburg?

Bei unserem offenen Treffen möchten wir Euch gerne die FAU und das
allgemeine Syndikat Westmecklenburg vorstellen.
Welche Art der Solidarität gibt es in der FAU und ihren internationalen Partnergewerkschaften? Auf diese und weitere Fragen werden wir in einem Redebeitrag eingehen.

Diesmal sind wir in Güstrow bei der selbstverwalteten Jugendinitiative
"Viva la Utopia" zu Gast:

28. Februar 2010 14.00 Uhr
Viva la Utopia e.V.
ehem. jüdisches Gemeindehaus
Krönchenhagen 13
in Güstrow
(Eingang vom Hof)

Offenes Kennenlern-Treffen am 31. Januar, 15 Uhr - TIKOzigalpa

Was macht eigentlich eine selbstorganisierte Gewerkschaft? Wie
funktioniert denn das mit der Basisdemokratie? Diesen und anderen Fragen stellt sich die FAU Westmecklenburg im Rahmen ihres offenen Treffens gern.
Neugierige und Interessierte, die erfahren möchten was bei der FAU
momentan los ist und sein wird, sind herzlich willkommen.
Um den Nachmittag ausklingen zu lassen wird im gemütlichen Tiko-Kino
der Dokumentarfilm "Working Men's Death - Bilder zur Arbeit im 21.
Jahrhundert" gezeigt. Etwas Klönschnack am Tresen ist natürlich genauso gut möglich.

FAU Berlin: Verboten kämpferisch! Gewerkschaftsfreiheit verteidigen!


Infoveranstaltung: Freitag 18.12., 19 Uhr
Demo: Samstag 19.12., 16 Uhr
Kommt zahlreich zur Demo für Gewerkschaftsfreiheit!

Der Freien ArbeiterInnen-Union Berlin (FAU) wurde am 11.12.2009 per einstweiliger Verfügung vom Landgericht Berlin verboten, sich als Gewerkschaft oder Basisgewerkschaft zu bezeichnen. Dies ist der Höhepunkt einer Reihe von Versuchen der Neuen Babylon Berlin GmbH juristisch gegen die stärkste und aktivste Arbeitnehmervereinigung im Betrieb vorzugehen.

Seiten

Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union Westmecklenburg RSS abonnieren